Home | Impressum

Presse

Dezember 2010

Die verbotene Stadt

Verboten gut: das Festspiel

Beeindruckende Bilder boten sich den Zuschauern. Die verbotene Stadt war eine farbenfrohe, bisweilen flammende Inszenierung

 

Es war sicherlich für viele das Ereignis des Jahres. Für vier Wochen grassierte im Juli und August das Festspielfieber in der Stadt. Welturaufführung des Schauspiels Die verbotene Stadt war am 16. Juli. Die monatelange Vorbereitung und die mühevollen Aufbauarbeiten hatten sich gelohnt, nicht nur Premierenehrengast Siegfried Schneider geriet ins Schwärmen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die der finalen Theateraufführung beiwohnte, war von der modernen Inszenierung der Stadtgeschichte beeindruckt. Regisseur Jochen Servatius hatte ausgehend von der Vorlage von Günther Flohrschütz das Freilichtschauspiel inszeniert. Die historischen Ereignisse wurden integriert und durch zwei allegorische Figuren Tod und Zeit ergänzt.

Moosburger Zeitung, Dezember 2010

Auch das Bayerische Fernsehen (BR) hat das Projekt begleitet.